Folgen Sie uns auf Twitter Unsere Facebook-Seite



SPD-Fraktion in Mönchengladbach

SPD-Ratsfraktion Mönchengladbach

Nachrichten

A A A

Norbert Bude wird mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet – SPD Mönchengladbach gratuliert

24.8.2018 :: Der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Norbert Bude, wurde am 23. August 2018 durch den Ministerpräsidenten Armin Laschet mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Den Verdienstorden erhalten Bürgerinnen und Bürger des Landes NRW in Anerkennung ihres außerordentlichen Verdienstes für die Allgemeinheit. Seit 1986 wird die Ehrung vorgenommen, die auf maximal 2.500 Orden beschränkt ist.

Für die SPD Mönchengladbach erklären die Vorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gülistan Yüksel, der Fraktionsvorsitzende Felix Heinrichs und der Landtagsabgeordnete Hans-Willi Körfges: „Wir möchten Norbert Bude im Namen der gesamten Mönchengladbacher Sozialdemokratie herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung gratulieren! Nur wenige Bürgerinnen und Bürger werden für ihr Engagement auf diese Weise ausgezeichnet. Besonders zu würdigen ist sicher sein Einsatz für die Beteiligung von jungen Menschen an politischen Prozessen. Norbert Bude hat sich stets dafür eingesetzt, Politik für Jugendliche interessant und nachvollziehbar zu gestalten. Er hat selbst Beteiligungsformate mitentwickelt und Partizipation ermöglicht. Auch der soziale Zusammenhalt in unserer Gesellschaft war ihm immer ein Herzensanliegen, dem er sich auch weiterhin tatkräftig widmet. Wir freuen uns, dass sein großes und vielfältiges Engagement nun mit dieser besonderen Auszeichnung geehrt wird!“

Zur Person:
Norbert Bude wurde am 14. September 1959 in Rheydt geboren. Mit 23 Jahren trat er am 01. Februar 1983 in die SPD ein und engagierte sich politisch zuerst bei den Jusos, der Jugendorganisation der SPD, und anschließend in verschiedenen Parteifunktionen. Kommunalpolitisch umfasst sein Engagement eine Reihe von Stationen über die Bezirksvertretung Odenkirchen, das Amt des Bezirksvorstehers von Odenkirchen, als Ratsherr und Fraktionsgeschäftsführer bis zu seiner Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach im Jahr 2004. Norbert Bude war auch über die Grenzen von Mönchengladbach politisch aktiv, unter anderem als Bundesvorsitzender der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK). Norbert Bude ist neben seiner politischen Tätigkeit auch ehrenamtlich im Schützenbrauchtum und im Karneval verwurzelt. Seit 2014 ist er zudem Vorsitzender des Präsidiums der Arbeiterwohlfahrt Mönchengladbach / Rhein-Kreis-Neuss.

Foto: Ralph Sondermann/Land NRW



Weitere Nachrichten