Folgen Sie uns auf Twitter Unsere Facebook-Seite


SPD-Fraktion in Mönchengladbach

SPD-Ratsfraktion Mönchengladbach

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik e.V.
Kreisverband Mönchengladbach


Logo www.sgk-nrw.de

Die Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik Mönchengladbach ist der Zusammenschluss hauptamtlicher und ehrenamtlicher Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker in der SPD. Sie hat das Ziel, sozialdemokratische Grundsätze in der Kommunalpolitik zu verwirklichen.


    Zu den Aufgaben des SGK-Kreisverbandes gehören:
  • die Durchführung von Fachtagungen, Konferenzen und Seminare zum Zweck der Fortbildung und Information sozialdemokratischer Kommunalpolitiker/innen
  • Austausch von Informationen über kommunalpolitische Bildungsarbeit im Stadtgebiet
  • Öffentlichkeitsarbeit über kommunalpolitische Fragen in Zusammenarbeit mit der SPD-Ratsfraktion

Organe des SGK-Kreisverbandes sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Vorsitzender ist Ratsherr Ulrich Elsen, Geschäftsführer ist Ratsherr Thomas Fegers, Beisitzer im Kreisvorstand sind die Ratsmitglieder Monika Berten und Monika Schuster sowie Bezirksvertreter Winfried Kroll.


Weitere Informationen

 

Die Geschäftsstelle des SGK-Kreisverbandes ist zu erreichen:
Montag: 09.00 - 15.00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag: 09.00 - 18.30 Uhr
Freitag: 09.00 - 13.00 Uhr
SPD-Ratsfraktion
Brucknerallee 126
41236 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9 24 90-30
Fax: 02166/9 24 90-34
Mail: spdratmg@itbank.de

 

Kommunale Nachrichten (Demo online)

Josephine Ortleb: „Wir müssen in ein zukunftsfähiges Gemeinwesen mehr investieren“

Mo, 08/21/2017

...

Immer mehr Kastrationsverordnungen für Katzen

Fr, 08/18/2017

Von Flensburg über Zwickau bis Garmisch-Partenkirchen kennen Gemeinden, Landkreise und Städte in Deutschland das Problem: Vielerorts gibt es zu viele frei lebende Katzen. Sie haben auf der Straße oft ein hartes Leben. Hier zu Lande leben rund zwei Millionen Katzen auf der Straße, in Hinterhöfen und verlassenen Industriegebäuden, mahnt der Deutsche Tierschutzbund. Das Problem: Diese Tiere stammen von Hauskatzen ab, die ihre Besitzer nicht kastrieren ließen. Doch immer mehr Gemeinden reagieren und erlassen eine so genannte „Katzenschutz-Verordnung“, um die unkontrollierte Vermehrung...

Frauen an der Spitze einer Kommune

Mi, 08/16/2017

Frauen stellen in Deutschland etwa zehn Prozent der Stadtoberhäupter, bei kleinen Kommunen ist der Anteil geringer, bei Kommunen zwischen 50.000 und 100.000 Einwohnern liegt er mit 17,6 Prozent am höchsten. Es ist etwas in Bewegung, aber offensichtlich nicht genug. „Viele Bürgermeister und Oberbürgermeister kommen aus der Kommunalpolitik, und da sind sehr viel mehr Männer als Frauen aktiv“, sagt Elke ­Ferner, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfamilien­ministerium und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen. Zwar...