Folgen Sie uns auf Twitter Unsere Facebook-Seite



SPD-Fraktion in Mönchengladbach

SPD-Ratsfraktion Mönchengladbach

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik e.V.
Kreisverband Mönchengladbach


Logo www.sgk-nrw.de

Die Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik Mönchengladbach ist der Zusammenschluss hauptamtlicher und ehrenamtlicher Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker in der SPD. Sie hat das Ziel, sozialdemokratische Grundsätze in der Kommunalpolitik zu verwirklichen.


    Zu den Aufgaben des SGK-Kreisverbandes gehören:
  • die Durchführung von Fachtagungen, Konferenzen und Seminare zum Zweck der Fortbildung und Information sozialdemokratischer Kommunalpolitiker/innen
  • Austausch von Informationen über kommunalpolitische Bildungsarbeit im Stadtgebiet
  • Öffentlichkeitsarbeit über kommunalpolitische Fragen in Zusammenarbeit mit der SPD-Ratsfraktion

Organe des SGK-Kreisverbandes sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Vorsitzender ist Ratsherr Ulrich Elsen, Geschäftsführer ist Ratsherr Thomas Fegers, Beisitzer im Kreisvorstand sind die Ratsmitglieder Monika Berten und Monika Schuster sowie Bezirksvertreter Winfried Kroll.


Weitere Informationen

 

Die Geschäftsstelle des SGK-Kreisverbandes ist zu erreichen:
Montag: 09.00 - 15.00 Uhr
Dienstag bis Donnerstag: 09.00 - 18.30 Uhr
Freitag: 09.00 - 13.00 Uhr
SPD-Ratsfraktion
Brucknerallee 126
41236 Mönchengladbach
Telefon: 02166/6757510
Fax: 02166/6784906
Mail: spdratmg@itbank.de

 

Kommunale Nachrichten (Demo online)

Analyse: Bis 2035 fehlen 230.000 Pflegeplätze

Di, 10/16/2018

Die deutschen Städte und Kreise werden in den kommenden Jahren zahlreiche Pflegeplätze schaffen müssen. Zu diesem Ergebnis kommt der „Pflegeheim-Atlas 2018“, den die Beratungsagentur W&P Deutschland am Dienstag veröffentlicht hat. Zwar gehe der Trend zu mehr hybriden Angeboten, also einer Mischung von stationären und ambulanten Pflegeansätzen, sagte Geschäftsführer Karsten Jungk. Doch rund ein Drittel der Pflegebedürftigen sei in Pflegeheimen untergebracht – und das werde wohl auch so bleiben. Babyboomer werden alt und pflegebedürftig Die Zahl der Pflegebedürftigen...

Wo finden Obdachlose Schutz?

Di, 10/16/2018

Wäre das Thema nicht so bitterernst, könnte man über diese kuriose Geschichte herzlich lachen. Im August hat die Deutsche Bahn angekündigt, im Berliner S-Bahnhof Hermannstraße künftig atonale Musik erklingen zu lassen. Mit den Tönen wollte die Bahn die örtliche Trinkerszene vergraulen. Schnell meldete sich der Fahrgastverband Igeb zu Wort und warnte, die neue Beschallung könne auch die Fahrgäste nerven. Tatsächlich hat die Bahn ihre Pläne mittlerweile geändert. Nach einem Bericht der Berliner Zeitung lag das wohl an einem Konzert, dem der zuständige Bahnhofsmanager beiwohnte. Mit...

Mehr Fußverkehr als Chance für lebenswerte Städte

Di, 10/16/2018

Die Bedeutung des Fußverkehrs in einer Stadt wird in Deutschland systematisch unterschätzt: „Während der Radverkehr mittlerweile im Fokus der Bundespolitik angekommen ist, fristet jedoch der Fußverkehr in Deutschland noch immer ein Nischendasein“, heißt es in einer neuen Studie des Deutschen Instituts für Urbanistik. Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes, dem Auftraggeber der Studie, sagte anlässlich der Vorstellung: „Fußgängerinnen und Fußgänger sind die blinden Flecken der Verkehrspolitik. Dabei ist Gehen die natürlichste und grundlegendste Form der Mobilität.“ ...